Home Deutschland Deutschland — in German Lawine verschüttet Hotel in Italien – viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien – viele Tote

201
0
SHARE

NewsHubIn der Gemeinde Farindola in Mittelitalien hat eine womöglich von dem Erdbeben am Mittwoch ausgelöste Lawine ein Hotel verschüttet. Nach offiziellen Angaben sind dort etliche Menschen ums Leben gekommen. “Es gibt viele Tote”, sagte eine der leitenden Rettungskräfte.
Etwa 30 Menschen, darunter zwei Kinder, hielten sich im Hotel Rigopiano auf, als die Region am Mittwoch von vier schweren Erdstößen erschüttert wurde. Bisher wurden laut Medienberichten drei Leichen aus dem Hotel geborgen. Zwei Personen hielten sich während des Lawinenabgangs außerhalb des Hotels auf, sie konnten sich in ein Auto flüchten und sind in Sicherheit. “Ich wollte nur etwas holen gehen”, sagte einer der zwei Überlebenden: “Das war unsere Rettung. ” Eingeschlossen im Schnee konnten sie dann die Rettungskräfte verständigen, via SMS: “Hilfe, Hilfe, wir sterben vor Kälte”, zitierten die Nachrichtenagentur Ansa und die Zeitung La Repubblica aus der Textnachricht. Wie eine Lokalzeitung berichtet, seien seine Frau und zwei Kinder noch im Hotel eingeschlossen, der Koch habe mit seiner Familie in dem abgeschiedenen Hotel Urlaub gemacht.
Das Hotel liegt in einem Nationalpark auf 1200 Metern Höhe am Hang des Gran-Sasso-Massivs in den Abruzzen. Die zerstörerische Kraft der Lawine wird durch eine Zahl eindrucksvoll verdeutlicht: Zehn Meter wurde das Gebäude laut dem Regionalbürgermeister verschoben.

Continue reading...