Home Deutschland Deutschland — in German Donald Trump ist in Großbritannien nicht willkommen

Donald Trump ist in Großbritannien nicht willkommen

99
0
SHARE

Mit einer Petition wollen fast zwei Millionen Briten einen Besuch von Donald Trump bei der Queen verhindern. Im Unterhaus muss sich Premierministerin May heftige Kritik anhören.
Für seine aggressiven Äußerungen gegenüber Frauen und Migranten hat der neue US-Präsident Donald Trump schon viel Widerstand erfahren. Nun könnten seine Verbalattacken außenpolitische Konsequenzen haben und eines der wichtigsten Bündnisse der Amerikaner belasten. Knapp 1,9 Millionen Briten haben in den letzten Wochen eine Online-Petition unterschrieben, die verhindern soll, dass Trump in Westminster Abbey von Queen Elizabeth II. empfangen wird. Seine offene Frauenfeindlichkeit und seine vulgären Äußerungen disqualifizierten ihn für einen Besuch bei dem britischen Staatsoberhaupt, so die Initiatoren der Kampagne. Gegen einen einfachen Besuch und Gespräche mit Theresa May sei hingegen nichts einzuwenden.
Die britische Regierungschefin Theresa May hatte Trump bei ihrem Besuch in Washington Ende Januar zu einem Staatsbesuch nach London eingeladen und damit sofort Kritik geerntet. Einer der prominentesten Kritiker: Jeremy Corbyn , Chef der Labour Partei. Er schrieb, Trump solle nicht in Großbritannien begrüßt werden, “weil er mit dem beschämenden Bann von Muslimen und Attacken gegen Frauen und Flüchtlinge unsere Werte missbraucht habe. ”
Weitere Unterstützung erhielt die Petition von John Bercow, dem Präsidenten des Unterhauses. In einer Rede sagte er, das Parlament habe eine klare Haltung gegen Rassismus und Sexismus und auch politisch verfolgten die US-Regierung und die Briten einen entgegengesetzten Kurs.

Continue reading...