SHARE

Bei einem ISIS-Anschlag auf einen Schrein liberaler Sufi-Muslime sind in Pakistan 72 Menschen getötet worden.
Islamabad (Pakistan) – Bei einem ISIS-Anschlag auf einen großen Schrein liberaler Sufi-Muslime sind in Südpakistan nach Medienberichten mindestens 72 Menschen getötet worden.
Das sagte ein Arzt am örtlichen Krankenhaus der Stadt Sehwan in der Provinz Sindh. Der Sprecher der Provinzregierung, Maula Bux Chandio, sagte, rund 150 weitere Menschen seien verletzt worden.
Die Terror-Miliz ISIS hat sich über ihr Propaganda-Portal „Amaq-News“ zu dem Anschlag bekannt, berichtet Reuters.
► Der sehr bekannte, im 14. Jahrhundert erbaute Schrein ist jede Woche ein Anziehungspunkt für Hunderte Gläubige. Die Zeitung „Dawn“ berichtete, der Tempel sei donnerstags besonders gut besucht.
Der Sufi-Zweig des Islam ist den sunnitischen islamistischen Gruppen im Land ein Dorn im Auge.
Es gibt in Pakistan regelmäßig Anschläge auf Sufi-Stätten. Zuletzt waren im November bei einem Anschlag auf einen Tempel in Balochistan mindestens 52 Menschen getötet worden.
Bomb blast at Sufi saint Lal Shahbaz Qalandar’s shrine in Sehwan. Several injured. Casualties feared… pic.twitter.com/3ZxVFtowa6

Similarity rank: 2.1

© Source: http://www.bild.de/politik/2017/politik/politik-pakistan-explosion-50467620.bild.html
All rights are reserved and belongs to a source media.