Home Deutschland Deutschland — in German Pence in München: Ja zur NATO und Ja zu Europa

Pence in München: Ja zur NATO und Ja zu Europa

292
0
SHARE

US-Vizepräsident Pence hat seinen ersten Besuch in Europa genutzt, um auch im Namen Trumps ein Bekenntnis zur NATO und zu Europa abzugeben. Die USA würden ihre Verpflichtungen erfüllen, versicherte er. Seine Forderung nach mehr Geld wollte Kanzlerin Merkel so nicht unterstützen.
US-Vizepräsident Pence hat seinen ersten Besuch in Europa genutzt, um auch im Namen Trumps ein Bekenntnis zur NATO und zu Europa abzugeben. Die USA würden ihre Verpflichtungen erfüllen, versicherte er. Seine Forderung nach mehr Geld wollte Kanzlerin Merkel so nicht unterstützen.
Sein Auftritt bei der Münchner Sicherheitskonferenz war mit Spannung erwartet worden – angesichts der allgemeinen Verunsicherung seit dem Regierungswechsel in den USA: Vizepräsident Mike Pence sprach dann aber wohl genau das aus, was die Europäer hören wollten. Seine Rede in München nutzte er für ein klares Bekenntnis zur NATO. Und er schloss den neuen Präsidenten ausdrücklich mit ein:
Die Vereinigten Staaten seien und werden immer der wichtigste Bündnispartner sein, beteuerte er. Zugleich drängte er die europäischen Bündnispartner, ihre Verteidigungsausgaben massiv zu erhöhen. “Die Zeit ist gekommen, mehr zu tun”, sagte er. Die NATO-Mitglieder haben sich zum Ziel gesetzt, bis 2024 mindestens zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung auszugeben. Die USA geben 3,6 Prozent aus. Die meisten Europäer liegen dagegen unter 1,5 Prozent.
Der Auftritt von Pence in München war das erste Treffen eines Mitglieds der neuen US-Regierung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Continue reading...