Home Deutschland Deutschland — in German Trump holt sich Kritiker ins Weiße Haus

Trump holt sich Kritiker ins Weiße Haus

189
0
SHARE

Donald Trump hat Herbert Raymond McMaster zum neuen Nationalen Sicherheitsberater ernannt. Der US-General gilt als exzellenter Stratege und Intellektueller….
Palm Beach/Washington. Donald Trump hat nach dem Abgang von Michael Flynn den 54-jährigen General Herbert Raymond McMaster zum neuen Nationalen Sicherheitsberater der Vereinigten Staaten ernannt. Der US-Präsident bezeichnet ihn als „einen Mann mit enormem Talent und Erfahrung.“ McMaster gilt als exzellenter Stratege und Intellektueller, der sich nicht davor scheut, Kritik in den eigenen Reihen zu üben.
Dafür genießt der hochrangige Offizier Respekt. Der kommt sowohl von Seiten der Republikaner als auch aus den Reihen der Demokraten. Andrew Exum, unter Barack Obama Experte für Nahost-Politik im Verteidigungsministerium, begrüßte die Entscheidung. „Er ist einer der talentiertesten Männer, die ich kenne. Ein großartiger Offizier und Denker“, twitterte Exum. Der republikanische Senator John McCain, ein heftiger Kritiker Trumps, stellte sich ebenfalls hinter die Ernennung von McMaster. Er sei eine hervorragende Wahl für die Position des Nationalen Sicherheitsberaters. „Ich kann mir kein besseres und fähigeres Team für die nationale Sicherheit vorstellen als das, was wir jetzt haben“, so McCain.
Die Vorschusslorbeeren gehen unter anderem auf McMasters militärische Leistungen zurück.

Continue reading...