Home Deutschland Deutschland — in German FDP-Politiker fordert mehr Druck auf Moskau – „Nur Putin kann Assad bremsen“

FDP-Politiker fordert mehr Druck auf Moskau – „Nur Putin kann Assad bremsen“

172
0
SHARE

Reaktionen aus Deutschland und dem Westen auf den womöglich schlimmsten Giftgasangriff seit Beginn des Bürgerkriegs in Syrien.
Grausamer Angriff auf Zivilisten in Syrien! In Chan Scheichun (Provinz Idlib) gab es am Dienstagmorgen offenbar einen schweren Chemiewaffen-Angriff.
Das Gesundheitsamt der Region und eine Ärzte-Organisation sprachen von 100 Toten! 400 Menschen sollen verletzt sein.
Außen- und Sicherheitsexperte Alexander Graf Lambsdorff (50, FDP) ist Vizepräsident des Europaparlaments.
Gegenüber BILD äußerte er sich zu der aktuellen Lage in Syrien: „Von Frieden keine Spur, Chaos, Gewalt und Leid regieren. Die Verantwortung für die Giftgasangriffe trägt das Assad-Regime. Sogar Russland hat sich distanziert. Das immerhin ist gut. Der Westen muss auf Moskau einwirken, nur Putin kann Assad bremsen. Russland hat gerade selbst erlebt, was es heißt, Opfer eines unmenschlichen Angriffs zu werden.“
Nie wieder dürfen wir tatenlos zusehen, wenn Kinder vergast werden. Doch genau das ist in Syrien in den letzten Stunden geschehen!
Nach Angaben des örtlichen Gesundheitsamtes und von Ärzte-Hilfsorganisationen gab es 100 Tote und 400 Verletzte.
Als Reaktion des Westens fordert Lambsdorff: „Die Täter müssen identifiziert und vor ein Kriegsverbrechertribunal gestellt werden. Für uns Europäer muss dieser schreckliche Vorfall ein Weckruf sein: Wie lange wollen wir trotz massivster Menschenrechtsverletzungen noch ohne eigene strategische Mittel dastehen?“
Lambsdorff machte außerdem klar, dass die Verhandlungen wieder verstärkt werden müssen: „Was hätte Genscher getan? Er hätte sich ins Flugzeug gesetzt und mit allen geredet, wirklich mit allen. Die internationale Gemeinschaft darf sich auf keinen Fall davon abbringen lassen, alle Parteien an den Verhandlungstisch zurückzubringen.

Continue reading...