Home Deutschland Deutschland — in German Giftgas in Syrien: Niemand will es gewesen sein

Giftgas in Syrien: Niemand will es gewesen sein

169
0
SHARE

Nach dem mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Syrien ist weiter unklar, wer den Angriff verantwortet. Waren es Assads Truppen? Trump ist sich sicher und droht dem Machthaber. Auch die Türkei will jetzt Belege haben. Doch das Regime hält dagegen.
Nach dem mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Syrien ist weiter unklar, wer den Angriff verantwortet. Waren es Assads Truppen? Trump ist sich sicher und droht dem Machthaber. Auch die Türkei will jetzt Belege haben. Doch das Regime hält dagegen.
Auch zwei Tage nach dem mutmaßlichen Chemiewaffen-Angriff auf die syrische Stadt Chan Schaichun ist noch unklar, wer dahinter steckt. Dass Giftgas eingesetzt wurde, soll nach Angaben der türkischen Regierung inzwischen belegt sein. Die Obduktion von drei in die Türkei gebrachten Syrern habe das ergeben, erklärte der Justizminister Bekir Bozdag. Es soll das Nervengas Sarin sein, das die Analysen ermittelt haben. Das Gas gehört zu den giftigsten Kampfstoffen, das durch Einatmen und über die Haut aufgenommen wird. In Minuten führt Sarin zur Atemlähmung und Herzstillstand.
Vertreter der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Organisation für das Verbot chemischer Waffen hatten die Untersuchung vorgenommen und kamen demnach zu einem übereinstimmenden Ergebnis. Bozdag sagte laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Anadolu, die Untersuchung habe zudem ergeben, dass die Chemiewaffen von der syrischen Führung von Machthaber Bashar al-Assad eingesetzt wurden.

Continue reading...