Home Deutschland Deutschland — in German Kommentar zu Ägypten: Die Gefahr droht nicht nur vom IS

Kommentar zu Ägypten: Die Gefahr droht nicht nur vom IS

95
0
SHARE

Der Ausnahmezustand in Ägypten soll im Kampf gegen den IS helfen – ermöglicht dem Staat aber auch noch rücksichtsloser gegen Kritiker vorzugehen, meint Björn Blaschke. Doch nicht nur der IS muss bekämpft werden, sondern auch die Willkür.
Der Ausnahmezustand in Ägypten soll im Kampf gegen den IS helfen – ermöglicht dem Staat aber auch noch rücksichtsloser gegen Kritiker vorzugehen. Doch nicht nur der IS muss bekämpft werden, sondern auch die Willkür.
Der IS, der die Attentate von Tanta und Alexandria für sich reklamiert, will den Zusammenhalt der ägyptischen Gesellschaft brechen und die Christen des Landes terrorisieren und aufstacheln. Der IS möchte die Gegengewalt der Christen provozieren, die dann möglicherweise wieder Gegengewalt erzeugt.
Obendrein will der IS erreichen, dass sich ägyptische Muslime von den ägyptischen Christen distanzieren. Nur so ist die Botschaft zu verstehen, die der IS nach den jüngsten Attentaten verbreitete. In dieser Botschaft heißt es wörtlich: “Die Kreuzzügler und ihre abgefallenen Alliierten sollen wissen, dass die offene Rechnung zwischen uns und ihnen sehr lang ist. “
“Kreuzzügler” – damit meint der IS alle Christen. Die “Abgefallenen” – das sind die ägyptischen Staatsvertreter und die, die hinter ihnen stehen, die angeblich den Islam verraten, weil sie gegen den IS und andere Islamisten vorgehen.

Continue reading...