SHARE

Die Steueraffäre von Cristiano Ronaldo bestimmt seit Tagen die Schlagzeilen. Jetzt hat Real-Präsident Perez erklärt: Er bleibt. Massive Rückendeckung gibt es…
Superstar Cristiano Ronaldo soll trotz seiner Steueraffäre und seiner mutmaßlichen Wechselabsichten auch in der kommenden Saison für den Champions-League-Sieger Real Madrid spielen. Das stellte Real-Präsident Florentino Perez in mehreren Interviews in Spanien klar. «Ronaldo ist Spieler von Real Madrid und wird das bleiben», sagte er der spanischen Sportzeitung «Marca» (Dienstag) . Allerdings ist die Rückendeckung und Unterstützung für den Weltfußballer des Jahres längst nicht so groß, wie Ronaldo und sein Management dies Medienberichten zufolge immer wieder verlangen.
Gegen den 32 Jahre alten Stürmerstar, der zurzeit mit der Nationalmannschaft Portugals am Confed Cup in Russland teilnimmt, wird in Spanien wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung ermittelt. Nach einer Anzeige der Staatsanwaltschaft soll Ronaldo zwischen 2011 und 2014 gut 14,7 Millionen Euro hinterzogen haben.

Continue reading...