SHARE

Großbritannien will die Verhandlungen mit Brüssel vorantreiben und ausweiten. Entsprechende Positionspapiere wird London in den kommenden Tagen veröffentlichen.
Es werden eine Reihe von “detaillierten Positionspapieren” für die Brexit-Verhandlungen veröffentlicht, so das zuständige Ministerium des Vereinigten Königreichs. “Unternehmen und Bürger in Großbritannien und der EU wollen Fortschritt in den Gesprächen sehen”, hieß es in einer Stellungnahme. Die britische Regierung habe die Hoffnung, die 27 anderen EU-Nationen zu überreden, mit der Verhandlung über eine “tiefe und besondere” künftige Beziehung zwischen der Union und Großbritannien zu beginnen. Aus Sicht der Briten gehört dazu ein Freihandelspakt.
Bislang verliefen die Verhandlungen zur Trennung Großbritanniens von der
EU
zäh und ohne Ergebnis. EU-Vertreter hatten Ungeduld angesichts der
Geschwindigkeit ausgedrückt: Aus Sicht der Union können die
Verhandlungen jedoch nicht beginnen, bis drei wesentliche Fragen geklärt
sind: Wie viel Geld das Königreich dem Staatenblock für den Austritt
zahlen wird, ob Sicherheitskontrollen und Zölle an der irischen Grenze
eingerichtet werden und wie der Status von EU-Bürgern gehandhabt wird,
die in Großbritannien leben.

Continue reading...