SHARE

In der Provinz Belutschistan wurden bei der Explosion eines Sprengsatzes mindestens 15 Menschen getötet. Die Miliz Islamischer Staat bekannte sich zu dem Terroranschlag.
Kurz vor dem
70. Jahrestag der Unabhängigkeit Pakistans haben Extremisten einen einen
Bombenanschlag verübt: In der Stadt Quetta wurden am Samstag
bei der Explosion eines massiven Sprengsatzes mindestens 15 Menschen getötet. Die Bombe habe offenbar einem vorbeifahrenden
Militärfahrzeug gegolten, zahlreiche andere Autos hätten Feuer gefangen, teilten die Behörden mit. Unter
den Getöteten sollen mindestens sieben Zivilisten gewesen sein. Mehr als 30
Menschen seien verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht worden.

Continue reading...