SHARE

Das Votum ist nicht bindend: Die konservative Regierung von Malcolm Turnbull will dennoch bis Weihnachten ein Gesetz.
Australien ist Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe einen großen Schritt näher. In einer Volksbefragung per Briefwahl sprachen sich 61,6 Prozent der Teilnehmer für die Ehe für alle aus. 38,4 Prozent der Wähler stimmten dagegen.
Das Ergebnis ist nicht bindend. Weil 79,5 Prozent der Bevölkerung in den vergangenen beiden Monaten ihre Stimme abgaben, gilt das Votum aber als deutliches Signal, dass das Ergebnis den Volkswillen widerspiegelt. Auf den Straßen australischer Metropolen feierte am Mittwochvormittag das “Ja”-Lager die Bekanntgabe frenetisch.
Der Abstimmung waren parlamentarische Querelen vorausgegangen: Einige Abgeordnete hatten die Befragung als zu teuer abgelehnt, andere hatten einen Volksentscheid befürwortet, an dessen Ergebnis die Regierung gebunden gewesen wäre. In der erbitterten Kampagne hatte unter anderem ein Kirchenbündnis für die Ablehnung der “Ehe für alle” geworben.

Continue reading...