Er tat nur seine Arbeit. Der “Welt”-Korrespondent Deniz Yücel sitzt seit einem Jahr in Haft. Recep Tayyip Erdogan nutzt Yücel als Geisel – und seine Botschaft…
Seit einem Jahr sitzt Deniz Yücel in Istanbul hinter Gittern. Weil er seinen Job gemacht hat. Weil die Türkei kritischen Journalismus mit Terrorpropaganda gleichsetzt. Yücel ist nur einer von vielen, die eingesperrt wurden, ohne zu wissen, was man ihnen vorwirft. Doch sein Fall symbolisiert die Eiszeit zwischen Berlin und Ankara. Recep Tayyip Erdogan nutzt Yücel als Geisel. Seine Botschaft ist klar: Freiheit gibt es nicht umsonst.
Der Präsident erwartet, dass Deutschland schweigt. Zu seinem autokratischen Führungsstil, zur aggressiven Rolle der Türkei in Syrien und zur Abschaffung der Demokratie.

Continue reading...