Home Deutschland Deutschland — in German Drohender Handelskrieg: Trump hält an Strafzöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte fest

Drohender Handelskrieg: Trump hält an Strafzöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte fest

110
0
SHARE

Der US-Präsident rückt im Streit um Strafzölle nicht von seiner harten Position ab. „Wir sind bei fast allen Handelsverträgen auf der Verliererseite“, meint Donald Trump.
US-Präsident Donald Trump hat seine umstrittene Ankündigung, hohe Strafzölle auf Stahl und Aluminium zu verhängen, noch einmal bekräftigt. “Wir sind bei fast allen Handelsverträgen auf der Verliererseite”, schrieb Trump am Sonntag im Kurzbotschaftendienst Twitter. “Unsere Freunde und Feinde haben die USA jahrelang übervorteilt. Unsere Stahl- und Aluminiumindustrie ist tot. Entschuldigung, es ist Zeit das zu ändern.”
Trumps Wirtschaftsberater Peter Navarro sagte, es werde keine Ausnahmen für bestimmte Länder geben. Sobald ein Land von den geplanten Strafzöllen ausgenommen werde, “musst du für das nächste eine Ausnahme machen, und das wird eine Rutschbahn”, sagte Navarro im US-Sender CNN. Es werde aber einen Mechanismus geben, um Ausnahmen für manche Unternehmen zu erlauben. “Es wird ein Ausnahme-Prozedere für bestimmte Fälle geben, in denen wir Ausnahmen brauchen, so dass die Geschäfte weiter laufen können.

Continue reading...