Home Deutschland Deutschland — in German Johnson droht Russland mit WM-Boykott

Johnson droht Russland mit WM-Boykott

120
0
SHARE

Die mutmaßliche Vergiftung des russischen Ex-Spions Skripal in Großbritannien droht zur politischen Krise zu werden. Außenminister Johnson drohte Russland mit neuen Sanktionen und einem WM-Boykott.
Die mutmaßliche Vergiftung des russischen Ex-Spions Skripal in Großbritannien droht zur politischen Krise zu werden. Außenminister Johnson drohte Russland mit neuen Sanktionen und einem WM-Boykott.
Die britische Regierung hat mit Konsequenzen gedroht, sollte sich herausstellen, dass Moskau hinter der Giftattacke auf einen russischen Ex-Doppelagenten steht. Außenminister Boris Johnson sagte in London, in diesem Fall werde die Regierung “angemessen und robust antworten”. Denkbar seien neue Wirtschaftssanktionen. Außerdem stellte er die Teilnahme Englands an der kommenden Fußball-Weltmeisterschaft in Russland in Frage. “Dann kann ich mir schwer vorstellen, wie wir im Juli zur WM fahren können.”
Er bestätigte zugleich, dass es sich bei dem in Lebensgefahr schwebenden Mann um den früheren russischen Doppelagenten Sergej Skripal handelt. Die mit ihm ebenfalls bewusstlos aufgefundene Frau sei Skripals 33-jährige Tochter Julia. Johnson sprach von einem “beunruhigenden” Vorfall in der 140 Kilometer südwestlich von London gelegenen Stadt Salisbury.

Continue reading...