Home Deutschland Deutschland — in German Rechte Terrorgruppe "Freital": Lange Haftstrafen

Rechte Terrorgruppe "Freital": Lange Haftstrafen

59
0
SHARE

Freiheitsstrafen zwischen zehn und vier Jahren: Im Prozess gegen die rechtsextreme ‘Gruppe Freital’ ist das Oberlandesgericht Dresden im Wesentlichen der
Freiheitsstrafen zwischen zehn und vier Jahren: Im Prozess gegen die rechtsextreme “Gruppe Freital” ist das Oberlandesgericht Dresden im Wesentlichen der Anklage der Bundesanwaltschaft gefolgt. Der Staatsschutzsenat sprach die sieben Männer und eine Frau am Mittwoch unter anderem wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung, des Herbeiführens von Sprengstoffexplosionen und versuchten Mordes beziehungsweise Beihilfe dazu schuldig. Die beiden als Rädelsführer angeklagten Timo S. (29) und Patrick F. (26) erhielten zehn und neuneinhalb Jahre.
Der zur Tatzeit erst 18 Jahre alte Justin S., der im Prozess umfangreich ausgesagt hatte, erhielt eine Jugendfreiheitsstrafe von vier Jahren. Da der heute 20-Jährige bereits seit fast zwei Jahren in Untersuchungshaft sitzt, wurde der Haftbefehl gegen ihn mit der Urteilsverkündung aufgehoben. Auch wurde er als einziger Verurteilter von den Verfahrenskosten entlastet.
Bei der einzigen Frau in der Gruppe, der 29 Jahre alten Maria K., erkannte das Gericht in puncto Mordversuch nur auf Beihilfe. Sie wurde zu einer Gefängnisstrafe von fünfeinhalb Jahren verurteilt. Ebenfalls zu fünfeinhalb Jahren als Helfer beim versuchten Mord wurde der 39 Jahre alte Mike S.

Continue reading...