Syrische Staatsmedien sprechen von einer “Aggression” und davon, dass von der Flugabwehr über Homs Raketen abgeschossen worden seien. Es gibt aber Hinweise, dass es sich um einen Fehlalarm gehandelt haben könnte.
Syrische Staatsmedien sprechen von einer “Aggression” und davon, dass von der Flugabwehr über Homs Raketen abgeschossen worden seien. Es gibt aber Hinweise, dass es sich um einen Fehlalarm gehandelt haben könnte.
Berichte über den Beschuss mehrerer militärischer Einrichtungen in Syrien haben in der Nacht für Verwirrung gesorgt. Die syrische Luftabwehr schoss laut Berichten von Staatsmedien Raketen über der Stadt Homs ab. Die Raketen seien in den “Luftraum über Homs eingedrungen”, meldete die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana. Auch Ziele in Vororten von Damaskus sollen angegriffen worden sein.
Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete von heftigen Explosionen in der Nähe der Luftwaffenbasis Al-Schairat in der Provinz Homs sowie in der Region Kalamun bei Damaskus. Dort gibt es zwei weitere Luftwaffenstützpunkte. Der Chef der Beobachtungsstelle, Rami Abdel Rahman, sagte, die Raketen hätten keinen der Stützpunkte getroffen.

Continue reading...