Home Deutschland Deutschland — in German Russland fordert Iran zum Rückzug aus Syrien auf

Russland fordert Iran zum Rückzug aus Syrien auf

92
0
SHARE

Russland hat den Iran aufgefordert, seine Truppen aus Syrien zurückzuziehen. Moskau könnte mit den USA und Israel einen Deal geschlossen haben.
Nach Angaben der russischen Zeitung Nesawissimaja Gaseta nehmen die Spannungen zwischen den Garantiemächten von Astana – Türkei, Russland, Iran – zu. Teheran hat die Forderung der russischen Führung zurückgewiesen, wonach ausländische Kontingente aus der Arabischen Republik Syrien abzuziehen seien. Die Regierung von Teheran betont, dass ihre Truppen auf offizieller Einladung von Damaskus in Syrien seien. Experten verbinden diese Aussagen mit möglichen Verhandlungen zwischen Moskau und Washington über Syrien. Eine der Forderungen der USA an Russland könnte gewesen sein, dass Russland Druck auf den Iran ausüben soll, so Nesawissimaja Gaseta.
Anton Mardasow, Analyst des russischen Rates für internationale Angelegenheiten, sagte der Zeitung, dass es zwischen Russland, der Türkei und dem Iran Spannungen geben würde, die aber aufgrund ihrer gemeinsamen Ziele entschärft wurden. Mittlerweile hat Syrien die Kontrolle über den Großteil seines gesamten Territoriums zurückerobert, das nicht in Deeskalationszonen aufgeteilt ist. Das Hauptziel ist es, einen Kompromiss mit ausländischen Parteien zu erreichen, die verbleibenden Gebiete kontrollieren.
„Es ist nicht ausgeschlossen, dass russische Vertreter Gespräche mit den Amerikanern führen, um ihre Präsenz in Syrien zu verringern und das Problem des kurdischen Protektorats anzugehen. Dies könnte geschehen – aber wahrscheinlich als Gegenleistung für die Verringerung der iranischen Präsenz in Syrien”, zitiert die Tass Mardasow. Russland könne nach Angaben von Mardasow auch mit den Golf-Staaten in Kontakt treten, um Verhandlungen zu führen.

Continue reading...