Home Deutschland Deutschland — in German Trump schließt Verschiebung des Nordkorea-Gipfels nicht aus

Trump schließt Verschiebung des Nordkorea-Gipfels nicht aus

122
0
SHARE

Der Gipfel mit Kim ist am 12. Juni in Singapur geplant. Donald Trump schließt eine Verschiebung nicht aus.
Nach den zuletzt schärferen Tönen zwischen Washington und Pjöngjang schließt US-Präsident Donald Trump eine Verschiebung oder gar eine Absage seines Gipfeltreffens mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un nicht aus. “Wenn es nicht passiert, passiert es vielleicht später”, sagte Trump am Dienstag zu Beginn seines Treffens mit dem südkoreanischen Staatschef Moon Jae-in in Washington über den Gipfel mit Kim, der für den 12. Juni in Singapur geplant ist.
Zugleich bescheinigte der US-Präsident Kim aber eine echte Bereitschaft zum Verzicht auf sein Atomwaffenprogramm. “Ich denke, er meint es wirklich sehr ernst”, sagte Trump. Wenn eine Vereinbarung zwischen den USA und Nordkorea gelinge, wäre Kim “extrem glücklich”, fügte der US-Präsident hinzu.
Zugleich legte er nahe, Chinas Staatschef Xi Jinping könnte Kim zuletzt negativ beeinflusst haben. Nach Kims zweitem Besuch in China Anfang Mai habe Nordkoreas Machthaber “eine andere Haltung” an den Tag gelegt, sagte Trump. Dies habe ihn “ein bisschen überrascht”. “Die Dinge haben sich nach diesem Treffen verändert und ich kann nicht sagen, dass mich das sehr glücklich macht”, hob der US-Präsident hervor.
Nach Wochen der plötzlichen Entspannung und des überraschenden Einlenkens von Pjöngjang hatte zuletzt Nordkorea wieder damit gedroht, die Begegnung platzen zu lassen.

Continue reading...