Home Deutschland Deutschland — in German Elfmeter-Gegentor in letzter Sekunde: Portugal nur Gruppenzweiter Elfmeter-Gegentor in letzter Sekunde: Portugal...

Elfmeter-Gegentor in letzter Sekunde: Portugal nur Gruppenzweiter Elfmeter-Gegentor in letzter Sekunde: Portugal nur Gruppenzweiter

60
0
SHARE

Cristiano Ronaldo verschießt einen Elfmeter – Iran trifft per Strafstoß kurz vor dem Ende. Portugal erreicht nach einem dramatischen Spiel das Achtelfinale der WM als Gruppenzweiter hinter Spanien.
Portugal ist auch ohne Zutun seines diesmal erfolglosen Superstars Cristiano Ronaldo in das Achtelfinale der Fußball-WM in Russland eingezogen. Nach einer überaus mäßigen Leistung reichte dem Europameister am Montagabend in Saransk das 1:1 (1:0) gegen Iran zwar zum Weiterkommen, aber der Gruppensieg war dahin. Vor 41 685 Besuchern in der Mordovia Arena brachte Ricardo Quaresma (45. Minute) die Portugiesen per Traumtor in Führung, die Karim Ansarifard (90.+3) per Handelfmeter ausglich. Die Portugiesen treffen nun als Gruppenzweite am Samstag auf Uruguay, Ronaldo vergab per Elfmeter die Chance auf seinen fünften WM-Treffer. Für die Iraner ist trotz ihres wackeren Auftritts gegen den Favoriten auch die fünfte WM-Endrunde bereits nach der Gruppenphase beendet.
Ähnlich wie gegen Spanien (0:1) setzte das Team des portugiesischen Iran-Trainers Carlos Queiroz wieder auf die gesicherte Defensive. Die erste Chance bot sich aber Superstar Ronaldo, der seinen vier Toren aus den ersten beiden WM-Partien fast früh ein fünftes hätte folgen lassen. Doch Torhüter Alireza Beiranvand war zur Stelle und klärte die Situation im Nachfassen (3.

Continue reading...