Die hochgefährliche Afrikanische Schweinepest rückt näher an Deutschland heran. Nach einem Ausbruch in Belgien ist vor allem Niedersachsen alarmiert. Auch Frankreich fährt seinen Schutz hoch.
Die hochgefährliche Afrikanische Schweinepest rückt näher an Deutschland heran. Nach einem Ausbruch in Belgien ist vor allem Niedersachsen alarmiert. Auch Frankreich fährt seinen Schutz hoch.
Nach dem Auftreten der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Belgien wächst in den Nachbarländern Deutschland und Frankreich die Sorge vor einem Übergreifen der Seuche. “Den Ausbruch der Schweinepest dicht an der deutschen Grenze nehmen wir sehr ernst”, erklärte die niedersächsische Agrarministerin Barbara Otte-Kinast. Niedersachsen ist das Bundesland, in dem die meisten Schweine gemästet werden.
Auch die Bundesministerin für Landwirtschaft, Julia Klöckner, sprach von einer Bedrohung. Die Vorbereitungen für den Krisenfall liefen und Prävention habe höchste Priorität. Es käme vor allem darauf an, dass Menschen nicht durch unachtsame Entsorgung von Speiseresten, die mit ASP-Erregern verseucht seien, zur Seuchenverbreitung durch Wildschweine beitrügen.

Continue reading...