Das «Camp Fire» greift rasend schnell um sich, während Zehntausende vor den Flammen fliehen. Die betroffene Region hat den Notstand erklärt. Inzwischen gibt es erste, noch unbestätigte Berichte von Todesopfern.
(dpa/ap/Reuters) Tausende Menschen in Nordkalifornien sind am Donnerstag vor einem rasch um sich greifenden Buschfeuer geflüchtet. Zahlreiche Gebäude wurden zerstört, mehrere Menschen wurden verletzt, darunter Zivilisten sowie Feuerwehrleute. Ausserdem sollen mehrere Personen gestorben sein. «Wir haben Berichte bekommen, dass es Todesopfer gegeben hat. Diese Berichte sind noch nicht bestätigt worden», sagte der Sheriff von Butte County, Kory Honea, auf einer Pressekonferenz.
Der sich schnell ausbreitende Waldbrand versetzte Tausende Menschen in Panik. Die rund 27 000 Einwohner der Stadt Paradise, rund 290 Kilometer nordöstlich von San Francisco, wurden aufgefordert, ihre Häuser zu verlassen, wie eine Sprecherin des Bezirkssheriffs am Donnerstag sagte.

Continue reading...