Der HSV hat die Zweitliga-Tabellenführung durch einen 1:0-Erfolg gegen Dynamo Dresden untermauert. Lewis Holtby erzielte sechs Minuten vor dem Schluss das Tor des Tages.
Der HSV hat die Zweitliga-Tabellenführung durch einen verdienten 1:0 (0:0)-Sieg gegen Dynamo Dresden untermauert. Lewis Holtby erzielte am Montagabend in der 84. Minute das entscheidende Tor für die Hamburger. Nach einem ereignisarmen ersten Durchgang, in dem sich das Team von Coach Hannes Wolf sehr schwer tat, wussten sich die Hausherren nach dem Seitenwechsel zu steigern. Das große Manko des sechsmaligen deutschen Meisters bleibt aber der Abschluss. Nach 21 Spieltagen hat der Aufstiegsfavorit gerade einmal 28 Treffer auf seinem Konto.
Der HSV sah sich wie so häufig im bisherigen Saisonverlauf einem Gegner gegenüber, der kein großes Interesse zeigte, die Spielgestaltung zu übernehmen. Die Sachsen machten die Räume in einer 5-4-1-Formation eng, wenn die Gastgeber in Ballbesitz waren. Der Tabellenführer tat sich schwer, Pässe in die Schnittstellen dieser engmaschigen Verteidigung zu bekommen. Und wenn es ihm dann doch einmal gelang, konnten die Abnehmer – allen voran der in Hälfte eins unglücklich agierende Linksaußen Bakery Jatta – den Angriff nicht positiv abschließen.

Continue reading...