Vor dem Obersten Gericht in Madrid beginnt der Prozess gegen zwölf katalanische Separatisten, die 2017 am verfassungswidrigen Referendum maßgeblich beteiligt waren. Das Verfahren wird in Spanien mit Spannung erwartet. Von Marc Dugge.
Vor dem Obersten Gericht in Madrid beginnt der Prozess gegen zwölf katalanische Separatisten, die 2017 am verfassungswidrigen Referendum maßgeblich beteiligt waren. Das Verfahren wird in Spanien mit Spannung erwartet.
Auf diesen Tag hat Oriol Junqueras lange warten müssen. Der frühere katalanische Vize-Regierungschef ist der Hauptangeklagte in dem Prozess, Seit mehr als einem Jahr sitzt er in Untersuchungshaft wegen erhöhter Fluchtgefahr. Sein früherer Chef sitzt nicht auf der Anklagebank: Carles Puigdemont hatte sich rechtzeitig nach Belgien abgesetzt.
Es ist ein vielschichtiges, komplexes Verfahren, das heute beginnt. Neben der Staatsanwaltschaft klagen auch die spanische Regierung und die rechtsnationale Partei Vox. Neben Junqueras müssen sich einige frühere Minister vor der Justiz verantworten, außerdem die ehemalige katalanische Parlamentspräsidentin und zwei Aktivisten.

Continue reading...