ALBA Berlin muss weiter auf den zweiten internationalen Titel warten.
Berlin (dpa) – ALBA Berlin hat die Finalserie im Eurocup verloren und damit den größten Erfolg eines deutschen Basketball-Clubs in einem europäischen Wettbewerb verpasst.
Die überforderten Hauptstädter unterlagen bei Valencia Basket klar mit 63:89 (33:46) und mussten sich den hoch überlegenen Spaniern nach insgesamt drei Spielen mit 1:2 geschlagen geben. Erfolgreichste Berliner Werfer waren Peyton Siva mit 14 und Rokas Giedraitis mit 19 Punkten.
“Man ist immer traurig und enttäuscht, wenn man ein Finale verliert. Aber wir dürfen nicht vergessen, gegen wen wir heute gespielt haben. Wir hätten nur eine Chance gehabt, wenn wir am oberen Limit gespielt hätten, das ist uns aber nicht gelungen”, sagte Berlins Sportdirektor Himar Ojeda: “Wir sind trotzdem sehr stolz, weil wir eine überragende Eurocup-Saison gespielt haben.”
Mit einem Sieg hätte ALBA Historisches leisten können, denn nie zuvor konnte ein Bundesligist im zweitwichtigsten Vereinswettbewerb Europas triumphieren.

Continue reading...