Eine Unwetter-Front hat am Montagnachmittag in Bayern Spuren der Verwüstung hinterlassen. Die Feuerwehren standen im Dauereinsatz, mehrere Menschen wurden verletzt.
München — Im südlichen Bayern rund um die Millionenmetropole München haben sich am Montagabend schwere Unwetter ereignet. Viele Autoscheiben und Dachfenster seien zu Bruch gegangen, Häuser stünden unter Wasser, berichteten Sprecher von Polizei und Feuerwehr. Die Hagelkörner hätten Golfballgröße gehabt, mehrere Menschen seien durch umstürzende Bäume und Hagelschlag verletzt worden.
Augenzeugen berichteten, dass auf der Autobahn 96 nahe des Ammersees tennisballgroße Hagelkörner niedergingen und reihenweise Autos beschädigten.

Continue reading...