Home Deutschland Deutschland — in German Berlin: Angeklagter gesteht sexuelle Übergriffe auf Mädchen

Berlin: Angeklagter gesteht sexuelle Übergriffe auf Mädchen

32
0
SHARE

Weil er zwei Mädchen sexuell missbraucht haben soll, steht ein 60-Jähriger vor dem Landgericht in  Berlin. Der Mann war nach einem Übergriff auf eine neunjährige Schülerin in Hellersdorf vor knapp vier Monaten festgenommen worden.
Hier informieren wir Sie jeden Tag über die aktuellsten Nachrichten aus Berlin, mit News und Geschichten aus allen Stadtteilen der Hauptstadt.
Bereits im März hatte Real noch unter dem alten Besitzer Metro die Schließung von sieben Filialen angekündigt. “Hintergrund für diese Entscheidung war die in allen Fällen schwierige wirtschaftliche Lage aufgrund sehr hoher Verluste in den vergangenen Jahren”, betonte ein Real-Sprecher.
In Berlin eröffnet eine weitere Filiale des Discounters Lidl. In der Köpenicker Straße 145 in Biesdorf sind die Türen ab Donnerstag,2. Juli, geöffnet. Es gibt Parkmöglichkeiten für 46 Fahrzeuge, dazu noch eine Ladesäule für Elektroautos.
Weil er zwei Mädchen sexuell missbraucht haben soll, steht ein 60-Jähriger vor dem Landgericht in Berlin. Der Mann war nach einem Übergriff auf eine neunjährige Schülerin in Hellersdorf vor knapp vier Monaten festgenommen worden. Damals soll er das ihm fremde Mädchen auf der Straße angesprochen, geküsst und im Intimbereich angefasst haben. Zudem werden ihm sexuelle Übergriffe auf ein Mädchen vor mehr als sieben Jahren zur Last gelegt. Der Verteidiger erklärte zu Beginn der Verhandlung am Montag, sein Mandant gebe die Vorwürfe zu. Er wolle sich in eine Therapie begeben.
Die Mutter der heute Neunjährigen sagte vor Gericht, der Angeklagte habe sich einen Tag nach dem Übergriff auf ihre Tochter in der Nähe ihres Wohnhauses aufgehalten. Nachdem ihre Tochter den Täter wiedererkannt hatte, habe ihr Ehemann den Verdächtigen festgehalten und die Polizei alarmiert, so die Zeugin weiter. Sie habe für sich selbst und für ihre Tochter therapeutische Hilfe in Anspruch genommen. Bis heute sei große Angst geblieben. Der Prozess gegen den nicht vorbestraften 60-Jährigen wird am 1. Juli fortgesetzt.
Sechs Berliner Hallenbäder haben ab heute wieder für Schwimmkurse und einzelne Vereine geöffnet. Wegen einer Ausnahmegenehmigung dürfen nun etwa Drittklässler in Kursen ihr Seepferdchen oder das Bronze-Schwimmabzeichen nachholen, teilten die Berliner Bäder-Betriebe (BBB) am Montag mit.4.800 Kinder können mitmachen und sich online bei der Sportjugend im Landessportbund Berlin anmelden, hieß es. Für manche Schwimmhallen gab es da am Montagmittag schon Wartelisten.
In den Hallen sollen auch Mitglieder von Polizei, Feuerwehr und Vereinen dringend benötigte Ausbildungen zu Rettungsschwimmern abschließen können, erklärten die BBB.

Continue reading...