Home Deutschland Deutschland — in German Shisha-Bar könnte Infektionsort gewesen sein

Shisha-Bar könnte Infektionsort gewesen sein

50
0
SHARE

In Göttingen infizieren sich mindestens 36 Menschen mit dem Coronavirus. Neben großen Familienfeiern tragen wohl auch illegale Treffen in einer Shisha-Bar zum Ausbruch bei. Die Stadt stellt Hunderte Menschen unter Quarantäne, einige von ihnen lassen sich aber nicht testen.
In Göttingen infizieren sich mindestens 36 Menschen mit dem Coronavirus. Neben großen Familienfeiern tragen wohl auch illegale Treffen in einer Shisha-Bar zum Ausbruch bei. Die Stadt stellt Hunderte Menschen unter Quarantäne, einige von ihnen lassen sich aber nicht testen.
Eine Shisha-Bar in Göttingen steht im Zentrum eines Corona-Ausbruchs. Was genau in der Bar passierte, ist noch unklar. Fest steht nach Angaben einer Sprecherin der Stadt Göttingen bisher nur: Die Bar hatte geöffnet, obwohl sie es wegen der Corona-Auflagen eigentlich noch nicht durfte. Und: Mehrere Menschen, die später an Covid-19 erkrankten, waren zuvor in der Bar. Ob sie dort gemeinsam aus einer Wasserpfeife rauchten, wie es in Shisha-Bars üblich ist, ist noch offen. “Die Bar wurde geschlossen, nun wird ein Bußgeldverfahren geprüft”, sagte Stadtsprecherin Cordula Dankert.
Die Behörden in Göttingen arbeiten weiter mit Hochdruck daran, alle Personen ausfindig zu machen, die mit den Erkrankten Kontakt hatten.

Continue reading...