Home Deutschland Deutschland — in German Zwei fatale Entscheidungen ließen Trumps USA ins Corona-Desaster schlittern

Zwei fatale Entscheidungen ließen Trumps USA ins Corona-Desaster schlittern

244
0
SHARE

Mehr als 3,6 Millionen Infizierte und 140.000 Tote: Kein Land der Erde ist von der Corona-Pandemie so hart getroffen wie die USA. Offenbar waren es vor allem zwei Fehlentscheidungen des Weißen Hauses, die zum Desaster geführt haben.
Die USA haben am Samstag nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore 60.207 Neuinfektionen binnen 24 Stunden registriert. Damit stieg die Gesamtzahl der Infektionen in dem Land auf über 3,69 Millionen. Seit einigen Wochen steigt die Zahl der Infektionsfälle in den Vereinigten Staaten wieder stark an: In den vergangenen Tagen waren immer neue Rekordwerte bei den Neuinfektionen gemeldet worden – der bislang höchste Anstieg wurde am Freitag mit 77.638 Infektionen binnen 24 Stunden registriert.
Die Behörden in den US-Bundesstaaten Texas und Arizona bestellten angesichts steigender Todeszahlen Kühlwagen. Insgesamt liegt die Zahl der Todesfälle bei 140.103. Die Zahl der erfassten Infektionsfälle im Land liegt den Angaben der Johns-Hopkins-Universität zufolge inzwischen bei mehr als 3,69 Millionen.
„Wir können sie nirgends unterbringen“
Die USA sind das mit Abstand am härtesten von der Pandemie betroffene Land der Welt. Experten glauben, dass die Vereinigten Staaten nie aus der ersten Infektionswelle herausgekommen sind. Seit einigen Wochen breitet sich das Virus wieder verstärkt aus. Betroffen sind vor allem Bundesstaaten im Süden und Westen wie Texas und Arizona.
Anfang der Woche war in Texas mit 129 Todesfällen binnen 24 Stunden ein trauriger Rekord erreicht worden. Bisher haben mehr als 3700 Menschen in dem Bundesstaat ihr Leben durch eine Coronavirus-Infektion verloren.
In Städten wie San Antonio und Corpus Christi bestellten die Behörden wegen drohenden Platzmangels in Leichenhallen und Krematorien Kühlwagen, um sich auf das Schlimmste vorzubereiten. „Wir können sie nirgends unterbringen. Es klingt schrecklich, aber es ist wahr“, sagte der Bürgermeister von San Antonio, Ron Nirenberg, über die Todesopfer. Für den Notfall stünden nun Kühltransporter bereit.
Wie konnte es soweit kommen? Wie konnten die Fallzahlen so schnell ansteigen, wo sie doch gerade im Begriff waren, zu sinken? Die „New York Times“ berichtet nun unter Berufung auf Hintergrundgespräche mit mehreren Mitarbeitern des Weißen Hauses, dass vor allem zwei Fehler der US-Regierung um Präsident Donald Trump ausschlaggebend waren.

Continue reading...