Home Deutschland Deutschland — in German Bischöfe reden über Missbrauch und Reformen

Bischöfe reden über Missbrauch und Reformen

23
0
SHARE

Die Vertrauenskrise im Erzbistum Köln überlagert alle anderen Entwicklungen in der katholischen Kirche. Jetzt kommen die deutschen Bischöfe zusammen – ihre Tagesordnungspunkte sind jedoch andere.
Unter …

Die Vertrauenskrise im Erzbistum Köln überlagert alle anderen Entwicklungen in der katholischen Kirche. Jetzt kommen die deutschen Bischöfe zusammen – ihre Tagesordnungspunkte sind jedoch andere. Unter dem Eindruck der schweren Vertrauenskrise im Erzbistum Köln beginnt die dreitägige Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz. Wegen Corona finden die Beratungen nur online statt. Die 68 Mitglieder wollen unter anderem über Kirchenaustritte, sexuellen Missbrauch, die Debatte um assistierten Suizid und den Reformprozess Synodaler Weg sprechen. Weder die Situation in Köln noch die Proteste der Reformbewegung Maria 2.0 stehen offiziell auf der Tagesordnung. Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki hält ein Gutachten zum Umgang von Bistumsverantwortlichen mit Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs von Kindern durch Priester unter Verschluss. Woelki begründet dies mit rechtlichen Bedenken. Das Thema überlagert in der Öffentlichkeit seit Monaten alle anderen Entwicklungen in Deutschlands katholischer Kirche.

Continue reading...