Home Deutschland Deutschland — in German Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer stellt Bundeswehr-Einsatz in Mali infrage

Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer stellt Bundeswehr-Einsatz in Mali infrage

49
0
SHARE

Werden russische Söldnergruppen in Mali eingesetzt? Sollten sich Berichte über die Zusammenarbeit von Mali mit russischen Söldnergruppen bestätigen, würde das die Grundlagen des Mandats für den Bundeswehreinsatz gefährden. Auch Frankreich kündigte Konsequenzen an.
B undesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat die Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes in Mali infrage gestellt: „Sollte sich die Zusammenarbeit von Mali mit russischen Söldnergruppen bestätigen, stellt das die Grundlagen des Mandats der Bundeswehr in Frage und gemeinsam mit dem Bundestag müssten wir Konsequenzen ziehen“, schrieb sie auf Twitter. „Die Meldungen über eine mögliche Militärkooperation Malis mit Russland sind sehr besorgniserregend. Dies widerspricht allem was Deutschland, Frankreich, die EU und die Vereinten Nationen in Mali seit acht Jahren leisten“, hatte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer am Mittwoch auf Twitter geschrieben. Die CDU-Politikerin bezog sich auf Berichte, wonach die mit einem Putsch in Mali an die Macht gekommene Militärführung eine Vereinbarung mit der russischen Söldnerfirma Wagner unterzeichnen wolle. Deutschland ist in Mali an zwei internationalen Einsätzen beteiligt: Rund 880 Bundeswehrsoldaten sind Teil der UN-Truppe Minusma.

Continue reading...