Home Deutschland Deutschland — in German Debatte um Cannabis-Legalisierung: "Überfällige Selbstverständlichkeit"

Debatte um Cannabis-Legalisierung: "Überfällige Selbstverständlichkeit"

49
0
SHARE

FDP und Grüne wollen Cannabis legalisieren, auch Karl Lauterbach spricht sich jetzt dafür aus. Andere warnen vor einer Verharmlosung des Rauschmittels.
FDP und Grüne wollen Cannabis legalisieren, auch SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach spricht sich jetzt dafür aus. Andere warnen vor einer Verharmlosung des Rauschmittels. Die Debatte über eine Legalisierung von Cannabis in Deutschland nimmt Fahrt auf. SPD -Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sprach sich dafür aus, in einem möglichen Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP die Legalisierung von Cannabis festzuschreiben. In der “Rheinischen Post” plädierte er dafür, eine kontrollierte Abgabe an Erwachsene zu erlauben, um dem Handel von mit Heroin versetztem Cannabis einen Riegel vorzuschieben. “Damit werden Cannabis-Konsumenten schnell in eine Heroin-Abhängigkeit getrieben.” Dieses Phänomen sei neu und verändere die Lage. Mit einer Legalisierung von Cannabis ließe sich der Handel mit verunreinigtem Haschisch unterbinden, sagte der SPD-Politiker. “Ich bin deswegen dafür, dass wir in einem möglichen Koalitionsvertrag mit Grünen und FDP einen Passus zur legalen und kontrollierten Abgabe von Cannabis an Erwachsene formulieren.” Das Bundesgesundheitsministerium ist weiter gegen eine Legalisierung, wie ein Sprecher von Minister Jens Spahn (CDU) deutlich machte. Bei Cannabis handle es sich um eine gefährliche Substanz, eine Legalisierung sei daher nicht angezeigt, sagte er.

Continue reading...