Home Deutschland Deutschland — in German Hausordnung wird angepasst: Deutsche Bahn will Kiffen an Bahnhöfen generell verbieten

Hausordnung wird angepasst: Deutsche Bahn will Kiffen an Bahnhöfen generell verbieten

124
0
SHARE

Die DB möchte Reisende schützen. Joints sollen trotz des neuen Cannabis-Gesetzes weiterhin nicht erlaubt sein. Ärzte und Schausteller fordern Maßnahmen auch für Volksfeste.
© dpa/Hannes P Albert
Die DB möchte Reisende schützen. Joints sollen trotz des neuen Cannabis-Gesetzes weiterhin nicht erlaubt sein. Ärzte und Schausteller fordern Maßnahmen auch für Volksfeste.
Heute, 13:46 Uhr
Seit Anfang April gilt die Teil-Legalisierung von Cannabis. Menschen über 18 Jahre ist das Kiffen in der Öffentlichkeit grundsätzlich erlaubt, sofern es nicht ausdrücklich verboten ist. Und bei der Deutschen Bahn (DB) soll es genau dabei bleiben: Trotz der Freigabe von Cannabis durch die Ampelkoalition darf an Bahnhöfen und auf Bahnsteigen in Deutschland auch künftig nicht gekifft werden.
Die Deutsche Bahn werde ihre Hausordnung entsprechend ändern und ab kommender Woche Verbotsplakate anbringen, berichtete die „Bild am Sonntag“ („BamS“) unter Berufung auf eine DB-Sprecherin. In den dafür gekennzeichneten Bereichen an den Bahnhöfen darf demnach weiterhin Tabak geraucht werden. Auf deutschen Bahnhöfen sind täglich etwa 20 Millionen Reisende.
Wir wollen auch abends keine Kiffer auf der Kirmes.

Continue reading...