Home Deutschland Deutschland — in German Israel und Verbündete wehrten massiven iranischen Luftangriff ab

Israel und Verbündete wehrten massiven iranischen Luftangriff ab

144
0
SHARE

Der Iran hat in der Nacht auf Sonntag erstmals Israel direkt angegriffen.
Mehr als 300 Drohnen und Raketen seien auf Israel abgefeuert worden, teilte Armeesprecher Daniel Hagari am Sonntag in der Früh mit. 99 Prozent davon seien abgeschossen worden, sagte er. Viele Geschoße wurden auch von der US-Armee abgefangen, die unter anderem im Irak präsent ist. Zeitgleich gab es auch Angriffe der libanesischen Hisbollah-Miliz und der jemenitischen Houthi-Rebellen.
Hagari bezeichnete das Vorgehen des Iran als “sehr schwerwiegend” und wies Vermutungen zurück, wonach Teheran keinen Schaden erzielen wollte. Der Einsatz ballistischer Raketen sei eine klare Eskalation gewesen, betonte er. Der Armeesprecher äußerte sich bedeckt zur Antwort Israels. Weitere Maßnahmen würden diskutiert, sagte er. Die Streitkräfte seien weiterhin voll einsatzfähig. Man habe einen “sehr bedeutsamen strategischen Erfolg” erzielt. So habe keine der 170 Drohnen und 30 Marschflugkörper israelisches Territorium erreicht, von den 120 Raketen sei dies nur wenigen gelungen. Neben den USA dankte Hagari auch Frankreich für die Unterstützung. In der Früh öffneten sowohl Israel als auch Jordanien ihren Luftraum wieder.
Mit Spannung wurde erwartet, wie Israel reagieren würde. Verteidigungsminister Yoav Gallant hatte am Freitag bekräftigt, dass ein direkter Angriff des Iran “eine angemessene israelische Antwort gegen den Iran erfordern” werde. Der israelische Fernsehsender Channel 12 berichtete unter Berufung auf einen Regierungsbeamten, dass es eine “bedeutende Antwort” auf den Angriff geben werde. Generalstabschef Herzi Halevi führe im Einsatzzentrum der Luftwaffe eine Lagebeurteilung durch, teilte das Militär in der Nacht mit.
Das iranische Regime drohte mit Vergeltung, sollte es zu einem israelischen Militärschlag kommen. Man werde jeden israelischen Angriff auf iranische “Interessen, Vertreter oder Bürger” vergelten, teilte der Kommandant der mächtigen Revolutionsgarden mit. Von der Armeeführung ist es, dass auf eine Vergeltung ein “größerer Schlag” folgen werde als jener der vergangenen Nacht. Der Iran stellte den Angriff auf Israel als angemessene Reaktion für die Tötung von zwei iranischen Generälen bei einem Luftangriff auf die Botschaft Teherans in Syrien Anfang April dar. Damit könne “die Angelegenheit als abgeschlossen betrachtet werden”, betonte die iranische UNO-Vertretung in New York.
Hagari hatte in der Nacht berichtet, dass unter den Geschoßen auch Dutzende Boden-Boden-Raketen seien.

Continue reading...