TEILEN

Tesla hat weltweit rund 53.000 Wagen zurückgerufen. Für die Autobesitzer soll jedoch keine Gefahr bestehen.
Der Elektroautobauer Tesla hat wegen eines möglichen Defekts der Standbremse weltweit rund 53.000 Wagen zurückgerufen. Für die Autobesitzer soll jedoch keine Gefahr bestehen.
Das Problem könne zu einem Fehler beim elektrischen Parkbremssystem führen, durch den die Bremse sich nicht löse, teilte das Unternehmen des Milliardärs Elon Musk mit.
Man gehe nicht davon aus, dass diese von einem Zulieferer verschuldeten Mängel die Sicherheit der Kunden gefährden. Bis jetzt wisse mann von keinen Unfällen oder Verletzungen in diesem Zusammenhang. Es handele sich um eine freiwillige Maßnahme.

Similarity rank: 4.1

© Source: http://www.t-online.de/finanzen/boerse/news/id_80945940/wegen-bremsproblemen-tesla-ruft-zehntausende-autos-zurueck.html
All rights are reserved and belongs to a source media.