Start Deutschland Deutschland — in German Chemnitz zwischen Dialog und Anspannung

Chemnitz zwischen Dialog und Anspannung

121
0
TEILEN

Sachsens Ministerpräsident Kretschmer reist heute nach Chemnitz. Weitere Demos sind angekündigt. Immer mehr Stimmen werden laut, die ein entschiedeneres Handeln des Staates fordern.
Sachsens Ministerpräsident Kretschmer reist heute nach Chemnitz. Weitere Demos sind angekündigt. Immer mehr Stimmen werden laut, die ein entschiedeneres Handeln des Staates fordern.
Es hatte in den vergangenen Tagen viel Kritik für das Verhalten des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) gehagelt, jetzt will er sich offen einer Diskussion mit den Bürgern stellen. Am Abend kommt der sächsische Regierungschef dafür nach Chemnitz.
Das sogenannte Sachsengespräch, an dem auch die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) teilnimmt, ist Teil einer Veranstaltungsreihe, die Kretschmer bereits quer durch Sachsen führte. Die Veranstaltung war schon terminiert, bevor es zu dem gewaltsamen Tod eines 35-Jährigen und anschließenden Demonstrationen mit Übergriffen auf Ausländern gekommen war.
Dafür ruft zur gleichen Zeit die rechtsradikale Bewegung „Pro Chemnitz“ erneut zu einer Demonstration auf. Wie die Polizei in Chemnitz mitteilte, bekommen die eigenen Beamten dafür Unterstützung: Neben Beamten der Bundespolizei reisen auch Bereitschaftspolizisten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Bayern, Berlin, Hessen und Thüringen an. Zahlen wollte die Polizei aus einsatztaktischen Gründen nicht bekanntgeben.
Unterdessen werden Forderungen nach entschiedenerem Handeln des Staates immer lauter: Die Politik müsse „spürbar“ agieren, forderte der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) im „Handelsblatt“.

Continue reading...