Die Wahl des neuen Vorsitzenden der CDU ist auch ein großes Thema bei Google. Jetzt hat die Suchmaschine die meistgesuchten Begriffe rund um den Parteitag veröffentlicht. Wir listen die Ergebnisse auf und zeigen, was die Nutzer wissen wollten.
Hamburg Die Wahl des neuen Vorsitzenden der CDU ist auch ein großes Thema bei Google. Jetzt hat die Suchmaschine die meistgesuchten Begriffe rund um den Parteitag veröffentlicht. Wir listen die Ergebnisse auf und zeigen, was die Nutzer wissen wollten.
Die Politikwelt schaut ab Freitag nach Hamburg. Auf dem Bundesparteitag der CDU wird ein neuer Bundesvorsitzender gewählt. Jens Spahn, Friedrich Merz und Annegret Kramp-Karrenbauer sind die aussichtsreichsten Kandidaten auf die Nachfolge von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die nach 18 Jahren den Vorsitz ihrer Partei abgeben wird. RP ONLINE berichtet im Liveblog über die Wahl und das Geschehen rund um den CDU-Parteitag in Hamburg.
Natürlich ist das Interesse nicht nur innerhalb der CDU groß. Auch bei Google wollen die User eine Menge über die drei Kandidaten wissen.
Jetzt hat Google die Trends rund um den Bundesparteitag vorgestellt und veröffentlicht, welche Begriffe am häufigsten gesucht werden.
Das größte Interesse haben die User an Friedrich Merz: Bei 42,03 Prozent aller Anfragen bei Google in den letzten 30 Tagen lautete der eingegebene Begriff „Merz“. Für „Jens Spahn“ interessierten sich 30,43 Prozent und für „Annegret Kramp-Karrenbauer“ 27,57 Prozent.
Ein Blick darauf, wie sich die Anfragen auf Deutschland verteilen, lohnt sich auch. Hier stellt sich heraus: Im Saarland, der Heimat von AKK, suchen die Menschen mehr nach Merz (42% aller Anfragen) als nach der ehemaligen Ministerpräsidentin (39%).
In NRW, der Heimat von Spahn und Merz, ist das Ergebnis deutlich klarer: Hier suchen 49 Prozent nach Friedrich Merz, 32 Prozent nach Jens Spahn und nur 19 Prozent nach Kramp-Karrenbauer.

Continue reading...