In einer Bäckerei im 9. Arrondissement ereignet sich eine gewaltige Detonation. Die Polizei vermutet ein Gasleck als Unglücksursache. Es gibt Dutzende Verletzte.
Bei einer heftigen Explosion im Zentrum von Paris sind am Samstagmorgen mindestens drei Menschen, zwei Feuerwehrleute, ums Leben gekommen, sagte die Polizei. Zehn Menschen seien schwer, weitere 37 leichter verletzt worden. Damit korrigierten sie Aussagen von Frankreichs Innenminister Christophe Castaner, der zuvor im Fernsehen von vier Toten gesprochen hatte. Die Detonation ereignete sich in einer Bäckerei im 9. Arrondissement – einer Wohn- und Geschäftsgegend. Die Polizei vermutet derzeit ein Gasleck als Ursache.
Dabei ist auch eine spanische Touristin ums Leben gekommen. Die Spanierin sei „vor kurzem im Krankenhaus gestorben“, hieß es aus dem spanischen Außenministerium. Demnach war die Frau mit ihrem Mann auf Urlaub in der französischen Hauptstadt. Sie ist das dritte Todesopfer nach der Explosion, die eine Bäckerei zerstört sowie Häuser, Wohnungen und Autos in der Umgebung schwer beschädigt hatte.

Continue reading...