Nimmt ein Amerikaner mit italienischen Wurzeln einem Norweger in London die Schachkrone weg? Fabiano Caruana hat das vor. Der 26-Jährige fordert…
Nimmt ein Amerikaner mit italienischen Wurzeln einem Norweger in London die Schachkrone weg? Fabiano Caruana hat das vor. Der 26-Jährige fordert Wunderkind-Weltmeister Magnus Carlsen heraus.
Nach dem Zweiten Weltkrieg dominierte die Sowjetunion die Schachwelt, bis sich ein kleines Genie aus Brooklyn aufmachte, die Russen das Fürchten zu lehren. Im Alleingang erklomm Robert James « Bobby » Fischer die Weltspitze.
Im als Kampf der Systeme apostrophierten WM-Match gegen Boris Spasski gewann er 1972 in Reykjavik den Titel. So enorm der Boom nach seinem Sieg in den USA auch war, so schnell erlosch der Ruhm nach Fischers Rückzug aus der Öffentlichkeit wieder.
46 Jahre später will Fabiano Caruana den amerikanischen Schachtraum wiederbeleben. Der 26 Jahre alte Großmeister gewann das Kandidatenturnier im März dieses Jahres in Berlin und erwarb das Recht, den norwegischen Weltmeister Magnus Carlsen herauszufordern.

Continue reading...