Frankreichs Regierung reagiert mit weiteren Zugeständnissen auf die anhaltenden Proteste der ‘Gelbwesten’. Die geplante Anhebung der Ökosteuer auf Benzin und Diesel wird für das gesamte kommende Jahr ausgesetzt, wie Umweltminister François de Rugy am Mittwoch ankündigte. Der Druck auf Präsident Emmanuel Macron dürfte sich dennoch weiter erhöhen.
Frankreichs Regierung geht weiteren Schritt auf die « Gelbwesten » zu. Die geplante Diesel- und Benzinsteuererhöhung soll im kommenden Jahr ausfallen. Der Druck auf Präsident Emmanuel Macron dürfte sich dennoch weiter erhöhen.
Frankreichs Regierung reagiert mit weiteren Zugeständnissen auf die anhaltenden Proteste der « Gelbwesten ». Die geplante Anhebung der Ökosteuer auf Benzin und Diesel wird für das gesamte kommende Jahr ausgesetzt, wie Umweltminister François de Rugy am Mittwoch ankündigte. Der Druck auf Präsident Emmanuel Macron dürfte sich dennoch weiter erhöhen. Nach den « Gelbwesten » wollen nun auch Schüler und Bauern in Frankreich auf die Straße gehen.
Die hohen Treibstoffpreise waren ein Auslöser der Proteste, die das Land seit Mitte November erschüttern. Die Regierung war bereits am Dienstag einen Schritt auf die Demonstranten zugegangen und hatte angekündigt, die eigentlich zum Jahreswechsel geplanten Steuererhöhungen um sechs Monate zu verschieben und die staatlich regulierten Strom- und Gaspreise über den Winter stabil zu halten.
Für Samstag haben die « Gelbwesten » zu neuen Protesten in der französischen Hauptstadt aufgerufen – unter anderem vor Macrons Amtssitz, dem Elysée-Palast und auf dem Boulevard Champs-Elysées.

Continue reading...