Nach der Rücktrittsankündigung von Jim Yong Kim wird die Präsidententochter offenbar als Kandidatin für das Amt der Weltbank-Chefin gehandelt.
Nach der Rücktrittsankündigung von Weltbank-Chef Jim Yong Kim wird die US-Präsidententochter Ivanka Trump angeblich als Nachfolgerin gehandelt! Auch die Namen der früheren US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley, Mark Green, Chef der US-Behörde für Internationale Entwicklung (USAID), und des hochrangigen Vertreters im Finanzministerium, David Malpass, würden genannt, berichtet die „Financial Times“ ohne Nennung ihrer Quellen.Ivanka Trump zählt zu den Beratern ihres Vaters, US-Präsident Donald Trump. Sie war 2017 die treibende Kraft hinter der Einrichtung eines von Saudi-Arabien unterstützten Weltbank-Fonds zur Förderung von Unternehmensgründungen durch Frauen.

Continue reading...