Der Linksnationalist Maduro hatte am Donnerstag offiziell seine zweite Amtszeit angetreten. Der grösste Teil der Opposition hatte die Wahl boykottiert und erkennt das Ergebnis ebenso wenig an wie die EU, die USA und zahlreiche lateinamerikanische Länder. Das Militär hat ihm seine Loyalität versichert.
(afp dpa) In Venezuela hat das von der Opposition kontrollierte und von der Regierung ausgeschaltete Parlament für den 23. Januar zu einem Massenprotest gegen Staatschef Nicolás Maduro aufgerufen. Der Vorsitzende des entmachteten Parlaments forderte den Staatschef offen heraus.
Parlamentspräsident Juan Guaidó sagte am Freitag vor etwa tausend Anhängern der Opposition in Caracas, gemäss der Verfassung habe das Parlament das Recht, einen unrechtmässigen Machthaber wie Maduro zugunsten einer «Übergangsregierung» zu stürzen. «Die Verfassung gibt mir das Recht, die Präsidentschaft der Republik zu übernehmen, um Wahlen auszurufen, aber ich brauche die Unterstützung der Bürger», sagte Guaidó.

Continue reading...