Tausende fordern in Port-au-Prince erneut den Rücktritt von Präsident Jovenel Moïse. Bei den Protesten kommt es zu Ausschreitungen. Ein Mann stirbt.
Bei neuen Protesten gegen die Regierung ist es in der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince am Sonntag zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Nach Angaben einer Journalistin der Nachrichtenagentur AP wurde dabei mindestens ein Mann getötet. Er habe eine Schusswunde erlitten und sei zu einer Ambulanz gebracht worden. Deren Generaldirektor, Ralph Senecal, teilte später mit, der Mann sei von einer Kugel in der Brust getroffen worden und starb, noch bevor er bei ihm ankam.
Nahe dem Präsidentenpalast stießen junge Männer und Sicherheitskräfte zusammen.

Continue reading...