ПОДЕЛИТЬСЯ

In den USA stehen Hinrichtungen mit der Giftspritze vermehrt in der Kritik. Es gibt Berichte über qualvolle Tode. Dennoch werden Todesurteile vollstreckt. In Arkansas macht das Oberste Gericht den Weg frei.
In den USA stehen Hinrichtungen mit der Giftspritze vermehrt in der Kritik. Es gibt Berichte über qualvolle Tode. Dennoch werden Todesurteile vollstreckt. In Arkansas macht das Oberste Gericht den Weg frei.
Das Oberste Gericht im US-Staat Arkansas hat den Einsatz der zuvor verbotenen Hinrichtungsdroge Vecuronium erlaubt. Damit könnte noch im Lauf des Tages das Todesurteil gegen den Häftling Lendell Lee vollstreckt werden.
Lee ist einer von acht Gefangenen, die Arkansas ursprünglich vom Ostermontag an in einer Zeitspanne von nur elf Tagen exekutieren wollte. Verschiedene Gerichtsentscheidungen haben jedoch zu einer zumindest vorläufigen Blockade von sieben der Hinrichtungen geführt.

Continue reading...