Home Deutschland Deutschland — in German Das sollten Tierbesitzer im Winter beachten

Das sollten Tierbesitzer im Winter beachten

270
0
SHARE

NewsHubMinusgrade und vereiste Flächen – bei dem Wetter würden Menschen am liebsten den ganzen Tag zuhause bleiben. Doch wie sieht es bei den Haustieren aus? Welche Bedürfnisse sie in den kommenden Winterwochen haben und was die Besitzer unbedingt beachten sollten, wenn es wirklich kalt wird, erklärt die Königsbrunner Tierärztin für Kleintiere, Monika Pirzer.
Oft tragen Hunde beim Gassi gehen im Winter Mäntel oder andere Bekleidung. Doch die meisten Hunde (und auch Katzen) haben genug Fell, um sich selbst zu wärmen. Vor allem wenn die Tiere sich viel bewegen, behindert Bekleidung eher, als zu helfen. „Nur manche Kurzhaar-Rassen wie Windhunde oder Australian Richbacks brauchen im Winter Kleidung, da sie nur sehr kurzes Fell haben. Vor allem in der Bauchregion ist oft gar keine Behaarung“, erklärt Pirzer.
Beim Kauf von Bekleidung muss ihrer Meinung nach auf einige Dinge geachtet werden: Sie sollte wasserfest sein und am besten vor Wind schützen. „Kleidung aus Fleece eignet sich daher gar nicht“, sagt Pirzer. Auch ein breiter Bauchhals ist zu empfehlen, da dadurch der nackte Bauch beim Spazieren gehen geschützt ist.
Beim Gassi gehen ist im Winter auf ein paar wichtige Dinge zu achten. „Vereiste Flächen, zum Beispiel gefrorene Pfützen, oder Hartschnee sollten gemieden werden“, sagt Pirzer. An solchen Stellen könne es schnell zu Verletzungen an den Pfoten kommen. Auch Strecken, wo viel gestreut wird, sollten umgangen werden. Wenn das nicht möglich ist, kann ein wenig Vaseline vor dem Spaziergang auf die Pfoten aufgetragen werden. „Nach dem Spaziergang sollten die Pfoten immer mit warmen Wasser gesäubert und auf Verletzungen untersucht werden“, rät Pirzer.

Continue reading...