Home Deutschland Deutschland — in German iPhone am Steuer: Sammelklage soll Apple zu Sperrmechanismus zwingen

iPhone am Steuer: Sammelklage soll Apple zu Sperrmechanismus zwingen

351
0
SHARE

NewsHubEin Kalifornier möchte den Konzern mit einer Klage dazu bringen, das iPhone für den Fahrer im Auto zu sperren. Apple hält bereits ein Patent auf eine derartige Technik, die etwa eine Ablenkung durch Textnachrichten verhindern soll.
Um Unfälle durch die Verwendung des iPhones am Steuer zu verhindern, versucht ein Kalifornier, den Hersteller mit einer Sammelklage zur Installation einer Sperrfunktion zu zwingen. Das Verfassen und Lesen von Textnachrichten am Steuer führe zu einer zunehmenden Zahl an schweren Unfällen und Apple stehe “im Zentrum dieser Epidemie”, führt die am 17. Januar in US-Bundesstaat Kalifornien eingereichte Klage (BC647057, Superior Court of the State of California for the County of Los Angeles) an.
Apple habe die Gefahr der Ablenkung am Steuer schon vor zehn Jahren erkannt und eine Technik entwickelt, um das iPhone des Fahrers – oder bestimmte Funktionen – automatisch zu deaktivieren, argumentiert der Kläger Julio Ceja. Das Unternehmen weigere sich aber, die Technik einzusetzen aus Angst davor, Marktanteile zu verlieren. Seit 2014 hält Apple ein Patent auf einen derartigen Sperrmechanismus.

Continue reading...