Home Deutschland Deutschland — in German Israelischer Soldat wegen Totschlags verurteilt

Israelischer Soldat wegen Totschlags verurteilt

356
0
SHARE

NewsHubEin Militärgericht in Israel hat einen Soldaten wegen tödlicher Schüsse auf einen bereits verletzten palästinensischen Angreifer wegen Totschlags verurteilt. Das Strafmaß steht noch nicht fest. Das Urteil erregt aber schon jetzt die Gemüter.
Die Schüsse auf den palästinensischen Attentäter seien unnötig gewesen, urteilt Richterin Maya Heller. Der israelische Soldat Elor Azaria habe aus Zorn und einem Verlangen nach Vergeltung geschossen.
Azaria wurde deshalb von einem Militärgericht wegen Totschlags verurteilt. Das Strafmaß wird später bekannt gegeben. Der Sanitäter hatte Ende März 2016 einen palästinensischen Attentäter mit einem Kopfschuss getötet. Abdel Fatah Al Sharif lag zu dem Zeitpunkt bereits bewegungslos am Boden.
Die Tat war von einem Aktivisten der israelischen Menschenrechtsorganisation B’Tselem gefilmt worden. Das Militärgericht entschied in seinem Urteil, dass die Videoaufnahmen als Beweismittel zulässig sind. Ohne diesen Film, sagte die Oppositionspolitikerin Zehava Galon nach dem Urteil, hätte die Öffentlichkeit wahrscheinlich nie von der Tat erfahren. “Und das beleuchtet die Realität im Westjordanland. Es zeigt, was den Soldaten dort geschieht.

Continue reading...