Home Deutschland Deutschland — in German Portugals Ex-Präsident Soares gestorben

Portugals Ex-Präsident Soares gestorben

424
0
SHARE

NewsHubDer frühere portugiesische Präsident Mario Soares ist tot. Soares starb nach Angaben eines Krankenhaussprechers am Samstag im Alter von 92 Jahren. Der frühere Staatschef war Mitte Dezember in die Klinik in Lissabon eingeliefert worden, nachdem sich sein Allgemeinzustand extrem verschlechtert hatte.
Mit dem Tod von Mario Soares hat Portugal einen der schillerndsten und wichtigsten Politiker der Nachkriegszeit verloren. In den schwierigen Jahren nach der «Nelkenrevolution» von 1974 ging der Sozialist mit dem volksnahen Auftreten und den weichen Gesichtszügen als «Vater der Demokratie» in die Geschichte seines Landes ein. Der gelernte Jurist, der am Samstag in einem Krankenhaus in Lissabon im Alter von 92 Jahren starb, war zweimal Ministerpräsident (1976-78, 1983-85) und danach von 1986 bis 1996 in zwei Amtsperioden auch Staatsoberhaupt von Portugal.
Während seiner Präsidentschaft bekam Soares, der eine charismatische Ausstrahlung hatte, von seinen Landsleuten ironisch-liebevoll den Beinamen «O Rei» (König) verpasst. Bei den zuletzt immer selteneren öffentlichen Auftritten wurde Soares immer mit lautem Applaus begrüßt. Auch bei politischen Rivalen genoss er viel Respekt. Der frühere Staatspräsident und Ex-General António Ramalho Eanes, der ihn 1978 im Zuge einer Regierungskrise des Amtes enthob, sagte erst in diesem Sommer: «Soares war für Portugal nicht nur nach 1974, sondern auch schon vor der «Nelkenrevolution» immens wichtig.»
Soares wurde am 7. Dezember 1924 als Sohn eines sozial und politisch engagierten katholischen Priesters geboren. Seinen Kampf gegen die Diktatur von António Salazar nahm er schon 1942 als 18-jähriger Student auf.

Continue reading...