Home Deutschland Deutschland — in German Syrien: Rebellen brechen Gespräche über Friedensverhandlungen ab

Syrien: Rebellen brechen Gespräche über Friedensverhandlungen ab

361
0
SHARE

NewsHubMehrere syrische Rebellengruppen haben ihre Teilnahme an den von Russland und der Türkei vorbereiteten Friedensverhandlungen in der kasachischen Hauptstadt Astana infrage gestellt. Gespräche für die Konferenz seien auf Eis gelegt worden, erklärte die sogenannte Freie Syrische Armee, die als Dachverband überwiegend moderaterer Rebellengruppen fungiert. Zur Begründung hießt es in der Mitteilung, dass Regierungstruppen und mit ihnen verbündete Milizen gegen die geltende Waffenruhe verstoßen würden.
Die seit Freitag geltende Feuerpause war von Russland und der Türkei vermittelt worden. Ob die Waffenruhe seither gebrochen wurde, dazu gibt es widersprüchliche Angaben. Aktivisten teilten mit, die Waffenruhe habe in den vergangenen
Tagen größtenteils gehalten. Die Syrische Beobachtungsstelle für
Menschenrechte meldete jedoch Brüche der Feuerpause in vereinzelten
Gebieten. Die Waffenruhe gilt nicht für den sogenannten Islamischen Stadt (IS) und die Fatah-al-Scham-Front, die früher Al-Nusra-Front hieß und Al-Kaida nahe stehen soll. Fatah-al-Scham kämpft in mehreren Gebieten an der Seite moderaterer Rebellen.

Continue reading...