Home Deutschland Deutschland — in German Vier Soldaten sterben bei Lkw-Anschlag in Jerusalem

Vier Soldaten sterben bei Lkw-Anschlag in Jerusalem

179
0
SHARE

NewsHubBei einem Anschlag im Ostteil Jerusalems sind am Sonntag vier Menschen mit einem Lastwagen getötet worden. Das sagte der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu bei einem Besuch am Anschlagsort. Bei den Toten handele es sich um drei Frauen und einen Mann im Alter von 20 bis 22 Jahren. Mindestens 17 weitere Menschen wurden verletzt. Der Attentäter, der laut Netanjahu ein Anhänger des IS sein soll, wurde erschossen. Zu dem Anschlag bekannt hat sich bisher niemand.
Der Lkw sei absichtlich in eine Gruppe von Soldaten gesteuert worden, die auf der Armon Hanaziv Promenade in Ostjerusalem gerade aus einem Autobus gestiegen waren. Der Anschlagsort ist ein beliebter Aussichtspunkt, er bietet einen spektakulären Ausblick über die Jerusalemer Altstadt. Die Armee bringt häufig Soldaten zu Ausflügen dorthin, damit sie etwas über die Geschichte der Stadt lernen. In Jerusalem gilt nun eine erhöhte Sicherheitsstufe.
Ministerpräsident Benjamin Netanjahu zufolge deutet derzeit alles darauf hin, dass der Attentäter ein Unterstützer der Extremistenmiliz IS war. Die Identität des Mannes sei mittlerweile bekannt. Er soll aus dem arabischen Ostteil Jerusalems stammen. Nachbarn sagten, er sei ein Anhänger des Salafismus gewesen, einer ultrakonservativen Auslegeung des Islam, die sowohl friedliche, als auch gewaltsame Strömungen hat.
Israels Armee belagerte danach das arabische Viertel Dschabal Mukaber, aus dem der Attentäter stammte.

Continue reading...